Idealfigur trotz Leckerlis

Wie Sie Ihren Hund belohnen können, ohne Übergewicht zu riskieren

Hundeleckerlis sind eine Art, Ihren Hund zu belohnen, ihm Zuneigung zu vermitteln und ihn zu motivieren. In großen Mengen führen die kalorienhaltigen Leckereien jedoch zu Fettleibigkeit und Übergewicht.

Mops liegt vor einem Leckerliknochen

Gehen Sie maßvoll mit Leckerlis um

Füllen Sie einen Teil der Tagesration der gewohnten Nahrung morgens in eine gut schließende Dose. Dieser Vorrat steht dann als Tagesbelohnung zur Verfügung, den Sie und Ihre Familie verfüttern dürfen. Ist die Dose leer, gibt es keine Leckerlis mehr.

Schon gewusst?

Ein Educ-Snacks (3 kcal) von Royal Canin hat weniger Kalorien als 100g Nudeln (61 kcal).

Royal Canin Belohnungssnack Educ Packung

Vermeiden Sie das Füttern von fetthaltigen Leckerlis

Die Fütterung von fetthaltigen Hundeleckerlis wie Wurst, Schinken und Käse sollten Sie vermeiden. Auch trockene Brötchen bestehen aus Kohlenhydraten, die zu einer Erhöhung der Gesamtenergiezufuhr führen.

Tipp: Verwenden Sie als Belohnung die kalorienarmen Leckerlis von Royal Canin. Der Belohnungssnack Educ für die Erziehung von Welpen oder ausgewachsene Hunden hat eine niedrige Kalorienzufuhr (3 kcal / Stück) und ist perfekt als Belohnung geeignet.

Zum Produkt

Mehr Informationen